Musik-Rückblick 2011

Anton rockt! 2011

 

mehr>> Abbeyroad-Bigband.de

Termin: Freitag, 18.11.2011 & Samstag, 19.11.2011 ab 19:00 Uhr

Eintritt frei

Speckdrumm
Naglerstraße 9
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Rockmusik

Speckdrumm BluesSession

Am 3. und 4. September in der Reitbahn

Ansbacher Bardentreffen 2011

Anfang September präsentiert sich das Ansbacher Bardentreffen mit einem Zweitagefest in der Reitbahn. Insgesamt sind 23 Acts der regionalen Singer/Songwriter-Szene live zu erleben. Zusätzlich gibt es am Sonntag auch eine Offene Bühne für junge Talente.
Als Thomas Fitzthum vor 22 Jahren das Ansbacher Bardentreffen ins Leben rief, war es ihm wichtig, dass der Künstler im eigenen Lande und vor seinem heimischen Publikum Gehör und Anerkennung findet. Ganz klein fing er damals an. Erst im alten Badcafé, dann im "Projekt Turm". Zwischendurch auch mal in den Kammerspielen, dann für ein paar Jahre im Speckdrumm in der Naglerstraße.
Schließlich landete der Musikreigen dort, wo er am meisten Sinn macht: draußen und mitten in der Stadt, der Reitbahn nämlich. Hier hatten die Barden bereits in den vergangenen zwei Jahren einen großen Publikumszuspruch. Zudem bietet das nahe Kunsthaus Reitbahn 3 Sicherheit bei Schlechtwetter: in Minutenschnelle lässt sich das Ganze nach drinnen verlegen.
Das Programm ist auch heuer wieder bunt gemischt – vom Politbarden bis zur Popikone ist alles vertreten was das Genre ausmacht. Stormy Weather, Elephant Circus, Vandes, Jenny Boneja oder Nona Garvey und viele mehr präsentieren sich auf der großen Bühne vorm Kunsthaus. Wie immer ist der Eintritt zum Bardentreffen frei.

Hier das Programm:
Samstag, 3. September
ab 15 Uhr spielen:
Herrenholz
Frame
Schoko Schmitz
Manfred Knoop
Meine neue Band
Raimund Elser
Stormy Weather
Michael Wolfschmidt

Sonntag, 4. September
Das Sonntagsprogramm startet Thomas Fitzthum persönlich um 11 Uhr und eröffnet im Anschluss die offene Bühne (12 bis 14 Uhr), auf der jeder, der es sich zutraut, sich dem Publikum präsentieren darf.
Das Hauptprogramm bestreiten ab 14 Uhr:
Johannes Bomhard
Richard Achatz
Ludwig Thoma jun. & Friends
Jenny Boneja
Arne Kemmeter
Anna Melle
Der Weiherer
Vandes & Kitchen
Elephant Circus
Point
Wild Rovers

Das Ansbacher Bardentreffen wird gefördert und unterstützt von Stadt Ansbach, Pro City, Kulturverein Speckdrumm, Woche im Blick

Speckdrumm
Naglerstraße 9
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Speckdrumm BluesSession

barden

barden

 

Abbeyroad Bigband

 

mehr>> Abbeyroad-Bigband.de

Samstag, 2. April 2011 - 20 Uhr

Speckdrumm
Naglerstraße 9
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Speckdrumm BluesSession

dieter köhnlein piano solo

 

Freitag, 1. April 2011 20 Uhr
Eintritt 12.- - erm. 7.- 

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Speckdrumm BluesSession

Matinee

BLUES-JAM

 

Sonntag, 20. März 2011 - 11 Uhr
Eintritt frei

Speckdrumm
Naglerstraße 9
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Speckdrumm BluesSession

Frau sieht Frau sieht Frau

Musik im Kunsthaus

im Rahmen der Metropol-Ausstellung "Frau sieht Frau sieht Frau" von Künstlerinnen aus der Metropolregion Nürnberg haben wir das Ansbacher Damensextett "Salon Melange" zu einem Konzert in das Kunsthaus Reitbahn 3 eingeladen.
Die Musikerinnen spielen "passende" Lieder wie z.B. : Veronika der Lenz ist da/Schöner Gigolo/Zwei Gitarren/Kann denn Liebe Sünde sein/ Ich bin von Kopf bis Fuß/ usw. und "anregende" Musikstücke wie z.B. Tritsch-Tratsch-Polka/ Annen-Polka/Jalousie Tango usw..
Den Job des Conferenciers übernehmen die Damen auf charmante Weise gleich mit. "Salon Melange" lädt ein zu leichter Muse. Elegische Melodien und Arien der Wiener Operettenkönige (F.Lehar, J. Strauß), feurige Kabinettstückchen, sowie Evergreens und Schlager der 30-er und 40-er Jahre verführen zum Schwelgen…….

Der Titel des Konzertes "Frau hört Frau" ist für die Musikerinnen eine Entsprechung zu dem Titel der Ausstellung "Frau sieht Frau". Sie müssen genau aufeinander und auf sich hören, um den vollen Kunstgenuss für die Besucher zu bewirken…….

Sonntag, 27. Februar 2011, 17 Uhr
Eintritt 10 € - ermäßigt 5 € - Familie 20 €

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Musik

Matinee

Musik im Kunsthaus

Arbeit
macht das Leben süß oder wer nicht rackert, verdummt

Jan Polivka
Klavierstücke von Bach, Chopin, Liszt, Prokofiev u. a.
Michael Neuner
Rezitationen von Busch, Böll, Grass, Twain, Reutter u. a.

Arbeit macht das Leben süß – oder, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel es auszudrücken pflegte, „Wer nicht rackert, verdummt“: Töne – die für den Pianisten immer Arbeit bedeuten ­– von Bach, Chopin, Liszt und Prokofiev und Texte (von Busch, Böll, Grass, Twain, Reutter und anderen) präsentieren Jan Polivka (Klavier) und Michael Neuner (Rezitation) in dieser Matinee. Die beiden widmen sich damit gut zwei Stunden lang unter eben diesem Bundeskanzlerinnen-Motto einmal dem Thema Arbeit – allerdings von seiner unterhaltsamen Seite.
Jan Polivka, 1975 in Pacov/Tschechien geboren, stammt aus einer Musikerfamilie. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von fünf Jahren. Gleichzeitig studierte er auch Geige und Gesang und trat im Jahre 1990 in die Klavierklasse von Prof. Maxian am Prager Konservatorium ein. Seit 1993 setzt er sein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main in der Meisterklasse von Prof. Irina Edelstein fort. Dort studierte er auch Chordirigieren bei Prof. Wolfgang Schäfer und beendete dies 2004 mit seinem Diplom. Polivka konzertiert regelmäßig sowohl als Solist wie auch als Kammermusikpartner in vielen europäischen Ländern (Tschechien, Slowakei, Polen, Belgien, Frankreich, Italien, Israel) und wurde 1999 in die Jehudi-Menuhin-Förderung „live music now“ aufgenommen. Seit 2002 hat Jan Polivka einen Lehrauftrag für Klavier an der HfMDK in Frankfurt inne, seit 2003 ist er Dirigent des Mainkammerorchesters.
Michael Neuner, Jahrgang 1960, Studium der Germanistik, ev. Theologie, Musikwissenschaft und Komparatistik in Frankfurt, Mainz und Berlin, lebt und arbeitet als Lehrer und  Musikjournalist im Südhessischen. Hobbycellist, Heimatlyriker, Kindertexteverfasser,  Joyce-, Schostakowitsch- und Kubrick-Liebhaber. Liest gerne vor.

Sonntag, 30. Januar 2011, 11 Uhr
Eintritt 10 € - ermäßigt 5 € - Familie 20 €

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Musik

Rockberg Akustik Nacht

Künstler:
The crocodiles (Bamberg),
Martin Zobel (Passau),
reFLOlution & meine neue Band (Bruckberg),
Your wings fly (Nürnberg)
Moderation:
Michael Jakob, PoetrySlam-Meister

Stimmen und Stimmungen, Instrumente und Gefühle und das Alles ohne Filter und ohne Verzerrer, dafür handgemacht und herzerdacht.
Weitere Infos unter www.rockberg-verein.de

Sonntag, 5. Januar 2011, 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Eintritt 6.- €

Speckdrumm
Naglerstraße 9
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Musik

Advents-Kinderkonzert

"Nussknacker und Mausekönig"

Zuhören, mitfiebern und mitmachen – das ist die Devise des interaktiven Adventskonzertes für Kinder "Nussknacker und Mausekönig" der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken aus Dinkelsbühl.

Das berühmte Märchen hat auch nach zweihundert Jahren nichts von seiner Faszinationskraft verloren und namhafte Komponisten zu Vertonungen inspiriert. Musik, Text und szenische Darstellung bilden den Rahmen einer spannenden, bewegten und tönenden "Märchenstunde" für Kinder und Familien.

Die Hauptakteure sind jedoch die jungen Zuhörer im Saal, die immer wieder Rateaufgaben bewältigen, selbst Musik machen und am Ende sogar eine Quizaufgabe
lösen dürfen.

Für viel Spaß und Abwechslung ist deshalb gesorgt:
"Nussknacker und Mausekönig" ist geeignet für Kinder von 4 – 10 Jahren.

Sonntag, 5. Dezember 2010, 15 Uhr
Eintritt frei

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

 

Musik

Großer Rhythm'n'Blues Abend


mit
Spinning Coin
No More Doggin'

20.11.2010
20.00 Uhr

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

 

Musik

Dubravko Lapaine Didgeridoo-Solo –
Monodrama der Windvibrationen

Didgeridoo-Samurai – technische Perfektion und vollkommene Koerperbeherschung
Magische poetisch-musikalische Reise auf dem Didgeridoo
Zauberer von kleinen Toenen
Fluestern, Ausbruch, Schrei, Gruen, Blau, Lehm, Weltall, Feuer, Wasser... Wind...
Sehr lange Dideridoos – Toene aus den Tiefen eines Abgrunds
Konzeptuelle KompositionskreationenKomplexe oestliche Rythmen

Dubravko Lapaine ist ein weit annerkannter Didgeridoovirtuose, der seine eigene Stilrichtung entwickelt hat - durch die Weiterentwicklung bekannter Spieltechniken, das Einstudieren von sehr komplexen Rythmen und seine persoenliche Spielphilosophie. Die Zuhoerer werden unverzueglich durch die fast unglaubliche Virtuositaet und die Bildhaftigkeit seiner Poesie in den Bann seines fast orakelartigen Auftritts gezogen.

Freitag, 10. September um 20 Uhr

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Musik

Musik

ANSBACHER BARDENTREFFEN

Open Air in der Reitbahn Wahnsinns-Programm auf zwei Bühnen

Teilnehmende:
herrenholz - frame - farah schäfer - frank weihrer - interference - schoko schmiz -
der agrobarde - thomas mantarlis - vandes - luggi thoma - arne kemeter -
raimund elser - manfred knoop - nona garvey - der weiherer - meine neue band - elephant circus - stormy wheather

Datum: 28./29. August 2010
Samstag: Musikprogramm ab 15 Uhr
Sonntag: Matinee ab 11 Uhr
Offene Bühne ab 13 Uhr
Hauptbühnenprogramm ab 15 Uhr

Eintritt frei


Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Musik

Shout Louder! Benefizkonzert

Am 24.Juli 2010 laden wir euch recht herzlich ins Speckdrumm ein.

Vier augezeichnete Bands und ein special guest werden an dem Abend die Bühne zum wackeln bringen. Das Motto dieses Abends heißt "Shout Louder!" das aussagekräftig gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit steht.
Die Bands sind heiß auf einen musikalisch hochwertigen und performancereichen Abend und hoffen das IHR es auch seid.

Veranstaltet wird das ganze von BASS e.V. und der Landeskoordination Bayern Nord!

Viel Spaß

Teilnehmende:
Sequana (metal,ansbach)
An Early Cascade (metal/hardcore, stuttgart)
Carry The Weight (metal/rock, Nürnberg)
A Saving Whisper (post-hardcore/screamo, Weißenburg)
+ special guest: Eventide (onemanshow, Weißenburg)

Datum: 24.Juli 2010
Uhrzeit: einlass 19:00 Uhr ende ca. 24:00 Uhr
Eintritt 4 euro


Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Musik

Abschlusskonzert Ausstellung J. Vetter

Saxophon und Klavier
Sabine Holzinger und Ekaterina Poljakova
Werke von J.S. Bach, M. Ravel usw.

Sonntag, 20. Juni um 19h

Eintritt 10.- €/erm. 5.- €/Familie 20.- €

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Musik

24. 4. HARD `N` HEAVY SPRING BREAK
mit UNDER BOTTOM MERIDIAN und M.A.D.

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Musik

 

21.03. BLUES JAM ab 11 Uhr wie gehabt



Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Musik

FUNK-O-PACK - Jazz-/Funk-Rock

MELANGE - Latin/Jazzrock

Funk – O – Pack - eine 5-köpfige Formation aus dem Raum Nürnberg / Ansbach, die unterschiedlichste Stilrichtungen in eigenen Arrangements zu einem abwechslungsreichen Programm aus 70er Funk und Soul, fetzigem Funkjazz und straightem Jazzrock mixt.
Die erfahrenen MusikerInnen machen Funk – O – Pack mit original handgemachter Livemusik zu einem absoluten Geheimtipp der mittelfränkischen Clubszene.
www.funk-o-pack.de

Sandra „Candy“Gilge sax, perc
„Mr. Cool“ Jürgen Bauer keyb
Thomas “Guitar“ Leibrock git
„Slappin´Pete“ Peter Klapper bass, voc
Matthias „Drumbo“ Rumler drums

Melange - bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Gute – Laune - Musik für Bauch und Beine, aber auch anspruchsvolle Ohren:
o geschmeidigen Latin-Jazz
o groovigen Funkrock
o gefühlvolle Jazzballaden
o weltmusikalische Soundcollagen
o instrumentale Folktupfer

13.März 2010 Speckdrumm Ansbach, Naglerstraße 9 ab 19:00 Uhr

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

Funk - O - Pack

melange

WOCHE DER BRÜDERLICHKEIT

8. bis 14. März 2010
Schirmherrschaft Oberbürgermeisterin Carda Seidel

Die Woche der Brüderlichkeit ist von den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit initiiert. Sie dient der Förderung des christlich-jüdischen Dialogs.

In diesem Jahr lautet das Motto „Verlorene Maßstäbe“.
Die Buber-Rosenzweig-Medaille geht an den Architekten Daniel Libeskind.

Montag, 8. März 2010, 20 Uhr, Kunsthaus Reitbahn 3
Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit Oberbürgermeisterin Carda Seidel Auftaktveranstaltung: Aufwind – Jiddische Lieder und Klezmermusik

Die Gruppe AUFWIND gibt es seit 1984. In der Dreierbesetzung Claudia Koch, Hardy Reich und Andreas Rohde entstanden mehrere Programme mit jiddischen Liedern. Es folgten Reisen zu den Stätten ostjüdischen Geistes- lebens in Polen, Rumänien, Ungarn und eine eingehende Beschäftigung mit der jiddischen Sprache, Geschichte und Kultur. 1988 kamen der Klarinettist Jan Hermerschmidt und ein Bassist zur Gruppe. Von da an wandte sich AUFWIND verstärkt der Klezmer-Musik zu.
AUFWIND konzertierte auf vielen nationalen und internationalen Festivals, z. B. in Toronto auf dem größten Klezmer-Festival der Welt, unlängst auch in Südamerika, Lissabon, Istanbul und Brüssel.

Vorverkauf: 9,50 Euro, 13,- Euro; Abendkasse: 11,- Euro, 15,- Euro
Veranstalter: Verein Ansbacher Kammerspiele e. V. www.kammerspiele.com
Kulturverein Speckdrumm e. V. www.speckdrumm.de

ausführliches Programm >>>

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

NN-rocktour

NN-rocktour

NN-rocktour

Klavierkonzert Stephan Rahn

Stephan Rahn studierte Klavier, Cembalo, Kirchenmusik und Musiktheorie an den Musikhochschulen in Köln, Berlin und Karlsruhe. Zu seinen Lehrern zählten u.a. Josef Anton Scherrer und Annerose Schmidt (Klavier), Walter Olbertz (Liedbegleitung), Christine Daxelhofer (Cembalo), sowie Jörg Mainka (Musiktheorie). Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse bei Jörg Demus, Peter Feuchtwanger, Karl-Heinz Kämmerling, Menahem Pressler und Ferenc Rados.

ausführliche Vita >>>

Programm >>>

Sonntag, 24.1.2010 um 17 Uhr

Eine Veranstaltung des Kunsthauses Reitbahn 3
Eintritt 10.- €/erm. 5.- €

Das Konzert wird unterstützt von der Familie Hilterhaus und ist zu Gunsten des Kunsthauses.

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

NN-rocktour

Blues-Rock und Classic-Rock-Spectaculum

Zwei Bands der Extraklasse an einem außergewöhnlichen Abend für alle, welche "Hand-Made-Musik" lieben und schätzen.

Keep on rockin'

23.01.2010 Speckdrumm Ansbach, Naglerstraße 9

ab 20.00 Uhr - Einlass ab 19.00 Uhr - open End

Eintritt 7.- €

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

NN-rocktour

DJ-Abend

Dj Script, Dj S.m.a.r.t., Dj Smuuth

Drum&Bass, Electro, Breaks, Minimal und mehr mit der Rockberg Bass Crew dazu: Special-Deko, Bar, Kicker und mehr

12.12.09 Speckdrumm Ansbach, Naglerstraße 9

ab 21.30
Eintritt 3.- €
was Euch sonst wichtig ist: Peace, no stress, no drugs

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

NN-rocktour

metal night

Folgende Bands spielen in dieser Reihenfolge:


Planet Bitch aus Ansbach Stil: Hardcore-Powermetal

Sirens aus Ansbach Stil: True-Metal

05.12.09 Speckdrumm Ansbach, Naglerstraße 9

Einlass 19:00
Beginn ca 20:30
Eintritt: 5 €

Speckdrumm
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de

NN-rocktour

Klavierkonzert mit Jan Polivka

Musik von L.van Beethoven, J.Brahms, und Modest Petrovic Mussorgskij

Jan Polivka, 1975 in Pacov/Tschechien geboren, stammt aus einer Musikerfamilie. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von fünf Jahren. Gleichzeitig studierte er auch Geige und Gesang und trat im Jahre 1990 in die Klavierklasse von Prof. Maxian am Prager Konservatorium ein. Seit 1993 setzt er sein Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main in der Meisterklasse von Prof. Irina Edelstein fort. Dort studierte er auch Chordirigieren bei Prof. Wolfgang Schäfer und beendete dies 2004 mit seinem Diplom. Sein Konzertexamen Klavier hat er im Sommer 2005 absolviert. Er nahm an verschiedenen Meisterkursen mit namhaften Künstlern teil: Lazar Berman, Eugen Indjic, Nelly Akkopian Vassili Lobanov und Joachim Volkmann. Er konzertiert regelmäßig sowohl als Solist wie auch als Kammermusikpartner in vielen europäischen Ländern (Tschechien, Slowakei, Polen, Belgien, Frankreich, Italien, Israel) und wurde 1999 in die Jehudi Menuhin –Förderung „live music now“ aufgenommen. Mit verschiedenen Orchestern führte er Klavieronzerte von J.Benda, J.S.Bach, W.A.Mozart, L.van Beethoven, F.Liszt, C.Franck, D.Schostakovich, E.Schulhoff und N.Rota auf und arbeitete mit Dirigenten wie W.Schäfer, W.Rajski, E.Bäumler, F.Hilgert, T.Landsiedel und am meisten mit Andreas Hotz zusammen. Durch seine Konzerte als Chordirigent in Deuschland und Tschechien fördert er sowohl die Gemeinschaft der beiden Staaten als auch den Austausch der landesüblichen Kompositionen (aktuell konzertiert er mit Werken des Tschechen Leos Janacek). Seit 2002 hat Jan Polivka einen Lehrauftrag für Klavier an der HfMDK in Frankfurt inne, seit 2003 ist er Dirigent des Mainkammerorchesters.

Eine Veranstaltung des Kunsthauses Reitbahn 3
Eintritt 10.- €/erm. 5.- €/Familie 20.- €
Sonntag, 8.11.2009 um 16 Uhr

Kunsthaus Reitbahn 3
91522 Ansbach
www.speckdrumm.de
www.kunstverein-bruecke92.de

Klavierkonzert