Die LesArt Ansbach feiert 200 Jahre Theodor Fontane

16:00 - Residenz Ansbach | Literatur Lesung Lesart 2019

Christine von Brühl: © Thomas Kierok
© Bayerische Schlösserverwaltung

Im Rahmen der 23. LesArt Ansbach

Die LesArt Ansbach feiert 200 Jahre Theodor Fontane in der Gemälde-Galerie der Residenz Ansbach

Christine von Brühl liest "Gerade dadurch sind sie mir lieb. Theodor Fontanes Frauen"

Kaum ein Autor hat so eindrückliche Frauenfiguren geschaffen wie Theodor Fontane. Ob Grete Minde oder Effi Briest, ob Mathilde Möhring oder Jenny Treibel – sie erscheinen allesamt heute lebendiger denn je. Oft verarbeitete Fontane seine realen Erfahrungen mit starken Frauen, zu denen seine Ehefrau Emilie und seine geliebte Tochter Martha gehörten, für seine Figuren. Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt der Frauen, die Fontanes Leben und sein Werk bevölkern.

Als Tochter eines Diplomaten wuchs Christine von Brühl in Ghana, London, Brüssel und Singapur auf. Die 1962 geborene Autorin studierte Slawistik, Geschichte und Philosophie. Nach Stationen bei „DIE ZEIT“,„Sächsische Zeitung“ und „Das Magazin“ lebt sie heute als freischaffende Autorin in Berlin. Immer wieder widmet sie sich Frauenfiguren, so zum Beispiel in der Biographie „Die preußische Madonna. Auf den Spuren der Königin Luise“ oder „Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern“. 

In Kooperation mit dem Frauenring Ansbach

Gerade dadurch sind sie mir lieb. Theodor Fontanes Frauen, Aufbau Verlag, Berlin 2018

DIE GEMÄLDEGALERIE DER RESIDENZ

Die LesArt ist erstmals zu Gast in der Gemälde-Galerie der Ansbacher Residenz. Im festlichen Galeriesaal treffen Literaturbegeisterte auf ausgesuchte Werke der flämischen, holländischen und französischen Barockmalerei.

Im Rahmen einer kurzen Einführung durch den Kastellan, erfahren Sie mehr Details zur Geschichte der Galerie und den Kunstwerken, die Teil der Staatlichen Gemäldesammlungen sind. So werden Sie richtig eingestimmt für die Fontane-Lesung mit Christine von Brühl.

In Kooperation mit der Schloss- und Gartenverwaltung Ansbach 

VERANSTALTER: Stadt Ansbach

EINTRITTSPREISE:
Lesung: € 9,- / ermäßigt € 7,- / ZAC-Preis € 7,20
Ermäßigt: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte
ZAC-Preis bei Vorlage der ZAC-Abo-Card nur in den ZAC-Vorverkaufsstellen

INFORMATION, PROGRAMM UND KARTENVORVERKAUF:
Amt für Kultur und Tourismus, Stadthaus Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach
Tel. 0981-51243, E-Mail: akut​ (at) ​ansbach.de, Internet: www.ansbach.de

Kartenvorverkauf auch unter www.reservix.de möglich.

In Zusammenarbeit mit Kulturforum Ansbach e.V.